Basiskurs:"Seife kalt sieden"


Eigentlich wollte ich keinen Grundkurs in Seife sieden geben, doch nach hartnäckigem

Bitten einer Kräuterpädagogin, habe ich mich überreden lassen. Wenn ich vorher gewusst hätte, 

wieviel Spaß es macht Seife in Gemeinschaftzu rühren, hätte ich schon viel früher

einen Basiskurs angeboten. Mit Regeln und Rezepte besprechen starteten wir den lehrreichen Tag.

Bei den vielen Tipps und Tricks, die für mich schon selbstverständlich und in Fleisch und Blut sind,

gab es tatsächlich Aha - Effekte bei den Teilnehmerinnen.


Aus Milch wurde Seife, aus Bier Shampooseife, eine Basisseife und eine Olive-Bieneseife hergestellt. Den ganzen Tag haben wir Öle und Fette abgewogen, zusammengemischt und gerührt. Mit viel Gefühl in die Formen gegeben und wer wollte,

durfte den Seifenleim beduften. Eine Teilnehmerin meinte nach kurzer Zeit: " Langsam kann ich dich verstehen. "


Und als die vier gutgelaunten Teilnehmerinnen abends ihre Seifenblöcke zusammenpackten, hatte ich mein Ziel erreicht:  alle Vier waren vom Seifenvirus infiziert und buchten gleich den nächsten Kurs für Fortgeschrittene.

Im Fortsetzungskurs gillt es Farbe und Salz in den Seifenleim zu bringen, Kräuter zu verarbeiten und eine Whipped Soap zu kreieren. Ich freue mich jetzt schon drauf....