Karotten ins Gesicht ?

In unserem letzten Naturkosmetikkurs ging es hauptsächlich um sonnenverwöhnte Haut. Es gibt viele gut Pflanzenöle, die eine positive  Einwirkung auf strapazierte Haut haben.

In Kombination sind Arganöl, Jojobaöl, Sheabutter, Avocadoöl und Sanddornfruchtfleisch unschlagbar. Sie stärken und beruhigen gleichzeitig das Gesicht und alle Hautpartien, die eine aussergewöhnliche Pflege brauchen.

Aus dem Bauerngarten findet man weitere Zutaten. Gekochte Karotten sind reich an Provitamin A, Beta-Karotin, Lysopin und Selen, die sonnengereizte und trockene Haut gut pflegen. Die fettlöslichen Vitamine der Karotte werden mit Hilfe der Pflanzenöle gelöst.  Eine Gesichtsmaske mit gekochter Karotte, Quark und Sahne ist schnell zusammengerührt.

Karottenpeeling:

1 Karotte gekocht und püriert

1 TL Honig

1 TL Salz

1 TL Olivenöl

 

 

Karottenmaske

1 gekochte Karotte püriert

1 EL Quark

1/2 TL Sahne

 

 

After-Sun Gesichts- und Hautcreme

 

  4 g   Bienenwachs gereinigt

15 g   Kokosöl gepresst Bio

15 g   Sheabutter unraffiniert

 

  5 g    Jojobaöl

10 g   Traubenkernöl unraffiniert

10 g   Avocadoöl

  5 g   Nachtkerzenöl

  3 Tr. Sanddornfruchtfleisch

 

60 ml Lavendelhydrolat

10 gtt reines ätherisches Pfefferminzöl

Mit dieser Creme haben wir in unserer Familie gute Erfahrungen nach langem Sonnenaufenthalt gemacht. Sie zieht sehr schnell ein und gibt ihr alle Feuchtigkeit die sie braucht. Unsere Haut hat sich sehr schnell wieder erholt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0