Schafmilch für die Seife

Juhu, endlich mal wieder und gleich heute können wir Seife aus Schafmilch herstellen.

 

Nach zwei-stündiger Fahrt sind wir gestern Nachmittag bei Karin Zimmermann in den Schweichingerhöfen in Gäufelden angekommen, das ist 7 Km vor Herrenberg, um Schafmilch zu kaufen.

 

Herrlich, wir werden mit selbstgebackenem Zwetschgenkuchen und Kaffee empfangen.

 

 Dann möchten wir die Schafe sehen, gerne zeigt Karin

uns den Stall. Gerade mal drei Stunden alte Lämmer springen um ihre Mutter herum. Das ist so schön, stundenlang könnte man zuschauen. 

 

Die Milch die wir bekommen ist von den Ostfrisieschen Milchschafen, die französische Rasse gefällt mir persönlich viel besser, mit ihrem zotteligen Fell und den geschwungenen Hörnern.

Dann kaufen wir ein:  Schafmilch für unsere Naturseife, dann Joghurt, Feta und Frischkäse mit einer leckeren Kräuterkruste für unsere Familie.

 

Unglaublich, so cremigen Schafsmilchjoghurt habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gegessen. Von Schafgeruch ist bei allen Produkten keine Spur. Selbst unsere Kinder, die eigentlich Käse meiden, sind begeistert.

 

Karin und Armin sind am vergrößern ihres Schafstalles, des Produktionsraumes und Hofladens. Nächstes Jahr im März wird Eröffnung sein.

Da möchte ich auf alle Fälle dabei sein mit Schafmilchseife von Karin Zimmermanns Schafen. Ich freue mich jetzt schon tierisch darauf.

 

Vielen Dank Karin und Armin für den schönen Sonntagnachmittag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0