Honig - Rasiercreme

Eine reichhaltige Rasiercreme, die während der Rasur die Haut pflegt und nachträgliches Eincremen überflüssig macht.

Für empfindliche Haut ist sie ideal.

Sie ist schnell gerührt und die Zutaten hast du in der Regel zu Hause.

Falls du keine Sheabutter zur Hand hast, lasse diese einfach weg.

Bei der Naturseife achte darauf, dass sie genügend Überfettung hat. Dann kannst du jede Naturseife verwenden.

Die Honigseife hat sich wunderbar bewährt.

 

 

Das Rezept stammt aus dem Buch Zero Waste Kosmetik Natürlich schön und geplegt mit Karotte, Kaffepulver und Co ISBN 978-3-8186-0957-3 www.fixenbauernhof-schuttertal.de/shop/zero-waste-kosmetik/

10 g Naturseife

2 g Honig

5 g Sheabutter

5 g Olivenöl

10 g Wasser

5 Tropfen reines ätherisches Öl

 

 

Alle Gerätschaften mit 70 % Alkohol aussprühen.

Naturseife mit einer feinen Seite der Käsereibe zu Seifenflocken reiben.

Wasser drei Minuten sprudelnd kochen lassen.

Seifenflocken, zimmerwarme Sheabutter, Olivenöl, Honig in eine Schüssel geben.

10 Gramm des abgekochten Wassers dazu und mit dem elektrischen Handrührgerät oder mit einem Schneebesen schaumig schlagen.  

In ein Glas füllen und mit dem Deckel verschließen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0